Archiv für Kategorie ‘WSOP’

WSOPE Main Event – James Bord gewinnt das Bracelet

Das WSOPE Main Event in London wurde zu einem Heimsieg. Der Brite James Bord konnte sich in den knapp 12 Stunden Spielzeit gegen seine 345 Kontrahenten durchsetzen und sich somit ein Preisgeld von £830,401 und das Bracelet vom WSOPE Main Event sichern.

Vielen wird der Name ‘James Bord‘ wenig sagen, doch er ist ein Cashgame-Profi welcher jetzt schon zum sechsten mal bei den World Series of Poker einen Cash landen konnte.

Phil Ivey und Viktor Blom ‘Isildur1′ welche noch bei den Top22 dabei gewesen waren, konnte sich nicht für den Final Table qualifizieren.

Top9 vom WSOPE Main Event in London:

Bildquelle: pokernews.com

1. James Bord £830,401
2. Fabrizio Baldassari £513,049
3. Ronald Lee £376,829
4. Roland De Wolfe £278,945
5. Nicolas Levi £208,119
6. Daniel Steinberg £156,530
7. Dan Fleyshman £118,643
8. Brian Powell £90,617
9. Marc Inizan £69,754

Erstes WSOP Bracelet für Gus Hansen beim High Roller Heads-Up Event

Endlich ist es geschafft! Das High Roller Heads-Up Event der WSOPE, welches Aufgrund des WSOPE Main Event unterbrochen wurde, ist nun gespielt. Gus Hansen setzte sich im Heads-Up gegen Jim Collopy durch und sicherte sich so sein Bracelet.

Hansen selbst war über sein Gewinn beim Heads-Up Event der WSOPE überrascht, da er selbst nicht wirklich ein “Spezialist” im Bereich Heads-Up ist. Man kann Ihm nur zu seinem Erfolg gratulieren, denn bei diesem Event konnte er sich gegen Max Steinburg, Mark Everett, Phil Ivey, Neil Channing, Andrew Feldman und schließlich Jim Collopy durchsetzen.

Die Platzierungen:

Bildquelle: pokernews.com

1 Gus Hansen £288.409
2 Jim Collopy £178.211
3 Ram Vaswani £96.212
4 Andrew Feldman £96.212
5 Daniel Negreanu £47.045
6 Kevin Eyster £47.045
7 Huck Seed £47.045
8 Neil Channing £47.045
9 Howard Lederer £22.847

Jan Boye – deutscher Pokerspieler sorgt für Aufsehen

WSOP 2010Wie wohl schon einige von euch durch die Zeitschrift “Spiegel” mitbekommen haben, hat der deutsche Pokerspieler Jan Boye mit seiner Spielweise bei der WSOP für Aufsehen gesorgt.

Weshalb wird er nun kritisiert?
Er hat mit seinem Spiel zwei favorisierte Spieler aus dem Turnier geworfen.

Wie das ?
Jan Boye hielt AQo und ging All-In nachdem vor Ihm KK geraised und QQ reraise auf All-In kam. Als der Flop dann 7Q3 brachte, hatte die Hand von Jan Boye weniger als 3% Gewinnchance. Doch wie wir ja wissen kann man auch mit 1% gewinnen :D . Das dachte sich wohl auch Jan Boye, denn er hoffte so sehr das er noch gewinnt.

Natürlich spielte hier das Glück eine entscheidende Rolle, denn schlussendlich traf er auf dem River sein Flush mit seinem Ass.

Mehr dazu, auch mit Video von ESPN auf pokerolymp.com

WSOPE High Roller Heads-up-Event Halbfinale

Nach Tag 2 befinden sich noch vier Spieler im Kampf um den Titel. Der Gewinner wird mit einem WSOP-Bracelet und £288.409 belohnt. Als nächstes trifft im Heads-Up, Andrew Feldman auf Gus Hansen und Jim Collopy auf Ram Vaswani. Gestartet wird 960.000 Chips und die Blinds liegen bei 4.000/8.000 Chips.

Preisstruktur vom WSOPE High Roller Heads-up-Event:
1.         - £288.409
2.         - £178.211
3.u.4.  - £96.212

Unsere vier Finalisten, können sich schon über mindestens £96.212 freuen. Aber natürlich ist es das Ziel eines jeden, das Bracelet zu gewinnen.

WSOPE Event #2 – Fünftes Bracelet für Lisandro

Jeff Lisandro

Bildquelle: pokernews.com

Am Finaltag waren noch 15 der gestarteten 120 Spieler im Turnier. Der Preispool des PLO-Events ging auf £600.000, den sich die besten 18 Spieler teilten.

Der Stud-Experte Jeffrey Lisandro konnte sich dann schließlich am Finaltable durchsetzen und so sein fünftes Bracelet und £159.514 Preisgeld sein Eigen nennen :) . Im Jahre 2009 hatte er schon einmal gezeigt, das er ein hervorragender Stud-Spieler ist. Er wurde zum World Series of Poker Spieler des Jahres 2009 gekürt, da er sich drei Bracelet holte.

Endstand vom WSOPE 2010 Event #2:

1. Jeff Lisandro, £159.514
2. Joe Serock, £98.262
3. Willie Tann, £71.184
4. Jeff Madsen, £52.542
5. John Racener, £39.486
6. Karl Mahrenholz, £30.192
7. Felipe Ramos, £23.478
8. Jeff Kimber, £18.564
9. Chris Bjorin, £14.916

Wir wünschen Lisandro weiterhin viel Glück in diesem Jahr und gratulieren Ihm zu seinem Erfolg. ;)

Event 1 der WSOP Europe 2010

wsope-2010Am 14.09.2010 startete das erste Event der World Series of Poker (WSOP) Europe 2010 mit relativ großem Andrang. Insgesamt nahmen 244 Spieler im eher kleinen Casino at the Empire in London platz. Zum Ende des ersten Tages konnte sich 31 Teilnehmer beim No Limit Texas Holdem Shothanded Event durchsetzten.

Das BuyIn für das Auftaktevent lag bei £ 2.500, dies sprach deutsche Spieler wohl weniger an, da diese kaum vertreten waren.

Doch als Ausgleich waren etliche prominente Spieler auf dem Event zu sehen, unter anderem Phil Ivey, Martin Kabrhel, John Juanda, Phil Hellmuth, Howard Lederer, Men Nguyen, Sorel Mizzi, Annette Obrestad, Michael Mizrachi, Chris Ferguson, Vanessa Rousso oder Tom Dwan (durrrr) welche sich den Auftakt nicht entgehen ließen wollten.

ESPN mit dem WSOP Main Event

WSOP 2010Und wieder gibt es auf ESPN das
WSOP Main Event 2010
live zu sehen.

Wenn Ihr ein wenig sucht könnt Ihr die Live-Aktion
folgender Pros bestaunen:

Chris Moneymaker, Scotty Nguyen, Sandra Naujoks und Joe Cada.

Oder euch direkt den Deal von Vanessa Selbst anschauen:

ESPN Inside Deal Extra: Vanessa Selbst

Nach oben